Kokosplätzchen

Zutaten für Kokosplätzchen

für den Teig:
250 g Weizenmehl
1 gestr. TL Backin
75 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
2 Eigelb
125 g Butter

für den Belag:
3 Eiweiss
100 g Zucker
175 g Kokosraspeln
3 Tropfen Backöl Bittermandel

zum Bestreichen:
1 Eigelb
1 TL Dosenmilch

Zubereitung von Kokosplätzchen

Der Teig:
Das mit Backpulver gemischte Mehl sieben. In die Mitte eine Vertiefung eindrücken. Zucker, Vanillezucker und Eigelb hineingeben und mit einem Teil des Mehls zu einem dicken Brei verarbeiten. Darauf die in Stücke geschittene kalte Butter geben, sie mit Mehl bedecken und von der Mitte aus alle Zutaten schnell zu einem glatten Teig verkneten. Sollte er kleben, ihn eine Zeitlan kalt stellen.
Den Teig dünn ausrollen und mit zwei verschieden großen Formen ausstechen. Die größeren Plätzchen auf ein gefettetes Backblech legen.

Der Belag:
Das Eiweiss zu steifem Schnee schlagen. Er muss so fest sein, dass ein Messerschnitt sichtbar bleibt. Darunter esslöffelweise den Zucker schlagen und zum Schluss die Kokosraspeln und das Backöl unterheben. Die Kokosmasse mit 2 Teelöffeln in Häufchen auf die Teigplätzchen geben. Ein kleines Teigplätzchen schräg daran legen und es mit dem mit Dosenmilch verschlagenem Eigelb bestreichen.

Backzeit

Backzeit: bei 175° - 200° (vorgeheizt) etwa 10 bis 15 Min.